Dienstag, 14. April 2015

Mädels: Anschnallen! Gillette Venus Embrace wird getestet! Wird ja auch Zeit, der Sommer kommt. TEIL 1

So, ich darf eine von 1000 for-me-Botschafterin sein für den 
Gillette Venus Embrace Sensitive sowie den
Gillette Venus Embrace Snap.
Zur Frühlingszeit kommt so ein Test natürlich genau richtig. Heute kam das Paket an, und ich muss sagen, das Ganze sieht erstmal sehr schnieke aus!
Seht selbst:

Dann wurde ausgepackt. Das ist ja normaler Weise bei Rasierern ein Graus. Diese Hartplastikteile machen mich, meine Hände und meine Nägel in regelmäßigen Abständen fertig. Das wurde hier sehr elegant gelöst, es lässt sich trotz Hartplastik sehr einfach Öffnen und keinem wird dabei Leid zugefügt! Geht doch! Danke Gillette dafür. Aber als kleine Anregung, warum nicht eine neue Verpackungsart entwickeln, weg von Hartplastik? Ich weiß, das ist unter anderem auch wegen Diebstahl, dass die Rasierer und vor allem die Klingen nicht so leicht herausgeklaut werden können, aber ich denke so wird dann halt das ganze Päckchen geklaut, oder? 
Gibt es denn da gar keine andere Alternative? Ihr habt es geschafft, dass man Hartplastik ohne Verletzung öffnen kann, dann schafft ihr das Andere auch!!!
Ihr wollt weitere Fotos? Here we go:



Embrace Sensitive & Embrace Snap, von mir liebevoll "Snappy" getauft
Der Embrace Snap "Snappy", eine reisefreundliche Rasierlösung
praktisches Reiseetui
und sooooo süß klein, trotzdem liegt er gut in der Hand

der "Große"

die Klinge (bei beiden Rasierern vom Aufbau gleich)
sieht vielversprechend aus (bei '"Snappy" ist die Klinge etwas kleiner)
Also, das sieht vielversprechend aus. Vor allem auf das "Sensitive" bin ich gespannt, da meine Haut eben ein bisschen sensibel ist. 
Ich werde auf Herz und Nieren testen und euch berichten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen