Donnerstag, 7. Mai 2015

Sommer Sonne Sonnenöl !?!

Ihr Lieben, im Rahmen eines Produkttests von dm habe ich das Nivea Sun protect & bronze Sonnenöl testen dürfen. 
Leider ist es für mich gar nicht geeignet, warum? Lest selbst:


Den Preis von 9,95€ für 200 ml (kann aber variieren) finde ich zunächst echt happig. Für den Preis bekomme ich genug Ombia (mein Favorit) für den ganzen Sommer. 

Für den Preis bekomme ich zwar den gigantisch guten Nivea Duft gemischt mit Urlaub und Strand, dennoch wäre es mir das nicht wert. (Ich creme mich nach dem Sonnenbaden einfach mit meiner geliebten Nivea Care ein und rieche :-) ).

Die Inhaltsstoffbewertung nach codecheck.info finde ich jetzt auch nicht wirklich prickelnd:

13 Inhaltsstoffe sind empfehlenswert (u.a. Glycerin, Sodium Phenylbenzimidazole Sulfonate, C18-36 Acid Triglyceride, Glycyrrhetinic Acid, Tocopheryl Acetate)

8 Inhaltsstoffe sind eingeschränkt empfehlenswert (u.a. Butylene Glycol Dicaprylate / Dicaprate, Octocrylene, Ceteareth-20, Methylpropanediol) 

4 Inhaltsstoffe sind nicht bewertet (Limonene, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Butylphenyl Methylpropional, Alpha-Isomethyl Ionone)

2 Inhaltsstoffe sind weniger empfehlenswert (Trisodium Edta, Coumarin)

1 Inhaltsstoff ist nicht empfehlenswert (Butyl Methoxydibenzoylmethane)

bei 2 Inhaltsstoffen ist nur eine Einzelfallbewertung möglich (Alcohol Denat., Parfum)

2 Inhaltsstoffe sind hormonell wirksamMethylparaben, Ethylparaben

und Greenpeace warntTriglyceride kann Palmöl enthalten. 

Die Konsistenz des Sonnenöls ist sehr dünnflüssig, kann durch die Sprayflasche aber gut aufgetragen werden. Man muss das Öl danach aber schnell verreiben, sonst tropft alles runter. Also erstmal überall einsprühen ist keine gute Idee. 

Und nun zum Hautgefühl:Hier kommt jetzt das große Manko. Bis dato verwende ich eine Sonnenmilch, die wirklich super einzieht, auch an den Händen nachdem ich mich eingecremt habe. Dieses Sonnenöl ist extrem ölig (ok, das war fast vorauszusehen ;-) ) aber es bleibt leider sehr ölig und auch nach 2 stündigem Sonnenbad klebt der ganze Körper, was ich persönlich als sehr unangenehm empfinde. Für den Strand ist es somit überhaupt nicht geeignet, da man sich dann wohl prima panieren kann… Auch an den Händen verbleibt dieses ölige, klebrige Gefühl, was ich sehr unangenehm und unpraktisch finde. Ich musste mir jedes Mal danach die Hände waschen und am liebsten hätte ich sofort geduscht, weil alles geklebt hat.

Zur Verpackung: Die Verpackung ist aus Kunststoff. Oft denke ich mir bei Sonnenmilch, was passiert mit dem Kunststoff wenn die Sonnenmilch in der Sonne liegt bzw. warm wird? (Was bei Sonnencremes ja durchaus der Fall sein kann.) Ich kann irgendwie nicht glauben, dass nichts von dem Kunststoff in die Sonnenmilch übergeht. Ich bin für Sonnenmilch in Glasflaschen. Aber ok, das ist jetzt kein Ausschlusskriterium, denn meine Lieblingssonnencreme befindet sich auch in einer Kunststoffflasche.Die ergonomisch geformte Sprayflasche liegt aber super in der Hand, auch mit rutschigen, glitschigen Fingern ist ein problemloses Eincremen bzw. einölen möglich.

Die Verträglichkeit finde ich super. Ich habe sehr empfindliche Haut und vertrage es gut (keine Sonnenallergie o.ä.).Also wer darauf steht, am ganzen Körper zu kleben, dem kann ich das Sonnenöl empfehlen. Allen anderen (auch um einer Panade vorzubeugen) kann ich wärmstens das gute alte Ombia empfehlen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen