Freitag, 19. Juni 2015

Ein Make-up, das man sich 'en masse' ins Gesicht schmieren kann!

Ihr Lieben, dieses Jahr wurde ich schon sanft von der Sonne geküsst, 
d.h. meine Haut hat sich von „weiß wie die Wand“ in „schönes hellbraun“ gefärbt.

Diesen Prozess begrüße ich natürlich sehr und man braucht sich dann auch gar nicht mehr großartig schminken, man sieht immer gesund und frisch aus.

Ich benutze Make-up auch grundsätzlich nur der Farbe wegen und nicht um unreine Haut zu verdecken. 
Ok, jetzt habe ich natürlich nur Make-up passend  für mein „weiß-wie-die-Wand-Gesicht“ und für einen besonderen Anlass musste ein Make-up her.

Also war ich auf der Suche nach einem Make- up. Ohne schädliche Inhaltsstoffe.
Und lasst euch gesagt sein, es war erschreckend, was wir uns ins Gesicht schmieren und wie wir den Herstellern vertrauen.

Mit meinem internetfähigen Mobiltelefon und der App „Code-Check“ bewaffnet habe ich dann EAN-Codes gescannt. 
(Die teilweise komischen Blicke habe ich gekonnt ignoriert ;-).) 
Sofort werden mir dann die Inhaltsstoffe angezeigt und natürlich ob sie bedenklich sind oder nicht. 

Es war sehr schwer eines zu finden, das in dieser Hinsicht überzeugt. 
In fast allen waren u.a. hormonell wirksame Stoffe. Und das möchte ich definitiv nicht.

Bei Müller bin ich dann auf das 
Liquid Make up von Terra Naturi Naturkosmetik gestoßen. 

Und habe zugeschlagen. Ob es mich überzeugen konnte? Lest mehr:
Das Make-up kann man für 3,75€ bei Müller erwerben. 30ml sind enthalten. Das ist ein fairer Preis für Naturkosmetik. 

Neu ist  jetzt ja auch, dass Müller die 10% Coupons der Konkurrenz annimmt. Das habe ich dann natürlich gleich gemacht und so nur noch 3,37€ bezahlt. 

Ich habe mich für die Nuance Nr.05 Dark Beige entschieden.

erstmal zu den Inhaltsstoffen

Aqua (Water), Glycine Soja (Soybean) Oil*, Glycerin, Hydrogenated Vegetable Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Talc, Potassium Cetyl Phosphate, Parfum (Essential Oils), Palmitic Acid, Stearic Acid, Hydrogenated Palm Glycerides, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil*, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter*, Euterpe Oleracea Fruit Oil*, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder*, Sorbitol, Hydrogenated Lecithin, Sodium Levulinate, Xanthan Gum, Lactic Acid, Lauryl PCA, Sodium Anisate, Galactoarabinan, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 77492 (Iron Oxides ), CI 77491 (Iron Oxides), [+/- CI 77499 (Iron Oxides)] 
* aus kontrolliert biologischem Anbau.

Inhaltsstoffbewertung nach Codecheck.info

Und siehe da bis auf Talc sind alle Stoffe empfehlenswert! WOW! Da freue ich mich sehr. Außerdem ist es ohne synthetische Konservierungsstoffe.

Nun zu Talk. Laut Wikipedia ist es im Allgemeinen weder haut- noch augenreizend, auch Allergien sind bisher nicht bekannt. Dennoch kann das Einatmen von feinem Talkpulver zu Entzündungen in den peripheren Atemwegen führen, die zu  sogenannten Fremdkörpergranulomen führen können. (…) Zudem konnte auch nachgewiesen werden, dass Talkpartikel Tumore in den Eierstöcken und in der Lunge verursachen können. Inwiefern eine sorgsame Kontrolle bei Kosmetikprodukten erfolgt, ist jedoch unklar.

Leider habe ich kein einziges Make-up ohne Talk gefunden (wenn hormonell wirksame Stoffe in einem Make-up waren, habe ich aber auch gar nicht weitergeschaut ob Talk enthalten ist oder nicht!)
Wenn Talk in Naturkosmetik enthalten ist, kann es nicht so schädlich sein. Natürlich können wir uns nicht vor allem schützen und so viele Stoffe, die wir essen, sind krebserregend (Aspartam,etc.). 
Dennoch kann man das Risiko ja minimieren, indem man sich anschaut, was man da genau isst bzw. sich auf die Haut schmiert.

und nun zur Verpackung

Das Make-up ist in einem Plastikflakon, was ich natürlich nicht so schön finde. Glas wäre mir, vor allem bei Naturkosmetik, viel lieber gewesen. Die Verarbeitung des Flakons erscheint mir ganz gut, aber nicht wirklich hochwertig. Das Etikett wirkt billig, da es Blasen wirft. Wenn man den Flakon öffnet, ist ein Pumpspender vorzufinden, was ich bevorzuge, da eine hygienische Entnahme möglich ist. Der Flakon sieht, finde ich, auch nicht so hübsch aus. Die Erdtöne erinnern zwar in der Tat an die Natur und der Deckel glänzt ein bisschen, vielleicht wie die Sonne. Thihihi. Man kann hier in der Tat sehr viel hineininterpretieren. Alles in allem ist es ok, aber ich stehe mehr auf frische, freundliche Farben. Ich gehe hier jedoch auch nicht nach der Optik, wichtig ist es, was darin steckt. Bis auf Plastik, alles in Ordnung. Aber die Design-Abteilung von Terra Naturi könnte da vielleicht aktiv werden.

Der Geruch

Nach anfänglichem Pumpmarathon kam das Make-up heraus, nicht zu wenig, man braucht ja auch ein bisschen was für das ganze Gesicht. Das Make-up riecht frisch und irgendwie blumig, aber nicht penetrant und keinesfalls ein chemischer Geruch. Der Geruch auf der Haut ist aber nicht wahrzunehmen. Hierfür gibt es einen großen Pluspunkt, denn meine Nase ist sehr empfindlich und ich mag stark riechende Kosmetika überhaupt nicht.

Die Konsistenz

Das Make-up ist von der Konsistenz genauso, wie ein flüssiges Make-up sein soll. Aber auch nicht zu flüssig, dass es davon fließt! Ich trage das Make-up erst auf meinen Handrücken auf und von dort befördere ich das Make-up dann mithilfe meines Schminkeis (hat nichts mit Eis zu tun, ist nur der Genitiv ;-) ) auf mein Gesicht. Dort arbeite ich dann von Nase über Wangen, Stirn und Kinn und muss sagen, die Konsistenz ist prima!

Normaler Kosmetika werden nun Konservierungsstoffen in Hülle und Fülle zugeführt. Auch in Naturkosmetik wird nicht gänzlich auf Konservierungsstoffe verzichtet, hier aber mithilfe der konservierenden Eigenschaften von Vitaminen oder ätherischen Ölen. 

Auftragen und Hautgefühl
Das Make-up lässt sich sehr gut auftragen, ich benutze hier, wie schon erwähnt ein Schminkei. Das Hautbild ist streifenfrei und sehr ebenmäßig, keine Flecken, keine Schlieren. Das Make-up fühlt sich weder schwer an noch wirkt es maskenhaft. Also für den Sommer und meine von der Sonne geküssten Gesichtshaut wunderbar.

Die Haut fühlt sich nach dem Auftragen ganz normal und natürlich an. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich Make-up trage. Es hält auch gut und lässt sich dennoch leicht abschminken.


Fazit
Ich kann euch das Make-up besten Gewissens weiterempfehlen. 
  • Die Inhaltsstoffe sprechen dafür. 
  • Das Auftragen und Hautgefühl sprechen dafür 
  • Das Hautbild, mit das wichtigste am Make-up spricht dafür 
  • Die Konsistenz spricht dafür 
  • ...
Wie ihr seht, ich bin sehr froh ein Make-up gefunden zu haben, das meinen Ansprüchen gerecht wird und darüber hinaus noch fast ausschließlich empfehlenswerte Inhaltsstoffe enthält. Und Bio-Palmöl. Das gefällt mir!

#TerraNaturi #werhatsicheigentlichdenNamenausgedacht? #mirdochegal #tollesMake-up

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen