Freitag, 19. Juni 2015

Eucerin für empfindliche Haut. Mit Coumarin und BHT??????

Ihr Lieben, trnd lädt ein zum Testen und ich bin dabei. Jippie. 

Getestet wird die Eucerin pH5 Hautschutz Lotion (200ml für 12,30€) 
und das Eucerin Duschöl für trockene Haut (200ml für 200ml).


Voller Euphorie habe ich mich ans Testen gemacht. 
Bei dem hohen Preis und dem „medizinischen“  Hintergrund erwartet man ein sehr hochwertiges Produkt, das die empfindliche Haut schützt, regeneriert und pflegt. 

Was ich dann bei den Inhaltsstoffen entdeckt habe, hat mich erschreckt, aber dazu nachher mehr.

Fakten zu Eucerin pH5 Hautschutz:

•             Der Inhaltsstoff Dexpanthenol, auch Vitamin B5 genannt, hilft, die Haut zu
     regenerieren und ihre Widerstandskraft zu erhöhen.
•             Der pH5 Citratpuffer stärkt die hauteigene Schutzfunktion.
•             Frei von Parabenen.
•             Hautverträglichkeit klinisch geprüft.
•             Sorgt für samtig-weiches Hautgefühl.
•             Auch für Pollen-Allergiker (Soforttyp, z.B. Heuschnupfen) geeignet.

Nochmal schnell die Schulbank drücken:


Wie merke ich eigentlich, ob ich empfindliche Haut habe?
•             Schuppigkeit
•             Rötungen
•             Kribbeln
•             Rauigkeit
•             Juckreiz oder Spannungsgefühle
•             Brennen beim Auftragen bestimmter Substanzen

Warum wird unsere Haut eigentlich empfindlich?
•             durch Umweltfaktoren wie Temperaturschwankungen
•             ausgedehntes, heißes Duschen
•             körpereigene Auslöser wie Hormonveränderungen oder innerer Stress

50 bis 70 Prozent der Weltbevölkerung haben empfindliche Haut.
Bei manchen Personen scheint die Veranlagung vererbt zu sein, bei anderen wird die Empfindlichkeit durch äußere Reize oder innere Faktoren ausgelöst.

Was kann man jetzt tun?
•             Pflege mit den Inhaltsstoffen Dexpanthenol, Glycerin und pH5 Citratpuffer
•             Schutz der Haut vor Sonneneinstrahlung  (!!!)
•             Beim Duschen und Baden lieber warmes statt heißes Wasser verwenden
•             Körperpeelings sowie Handtuchrubbeln vermeiden

Und jetzt geht es ans Eingemachte: Die Inhaltsstoffe


Inhaltsstoffe Eucerin pH5 Hautschutz Lotion
Aqua, Cetyl Palmitate, Glycerin, Paraffinum Liquidum, Panthenol, Cetyl Alcohol, Polybutene,Sorbitan Stearate, Aluminum Starch Octenylsuccinate, Tocopheryl Acetate, Sodium Citrate,Citric Acid, Carbomer, Dimethicone, Phenoxyethanol, Pentylene Glycol, Ethylhexylglycerin,Parfum, Benzyl Alcohol, Limonene, Linalool, Butylphenyl Methylpropional, Hexyl Cinnamal,Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Salicylate

Bewertung der Inhaltsstoffe (nach codecheck.info)
empfehlenswert: Aqua, Glycerin, Panthenol, Phenoxyethanol, Tocopheryl Acetate, Sodium Citrate, Citric Acid,Linalool, Benzyl Salicylate, Cetyl Palmitate, Cetyl Alcohol, Sorbitan Stearate, Ethylhexylglycerin
eingeschränkt empfehlenswert: Carbomer
weniger empfehlenswert:
Aluminium Starch Octenylsuccinate: Ein Gelbildner, irritierend
Dimethicone: umweltrelevant,schwer abbaubar
nicht empfehlenswert:
Paraffinum liquidum: Paraffinöl, das aus Erdöl hergestellt wird und sich im Körper anreichert, die Hautporen verschließt und die Atmung der Haut beeinträchtigen kann.
Polybutene: chemischer Weichmacher

nicht bewertet: Pentylene Glycol, Hexyl Cinnamal, Alpha Isomethyl Ionone

Für eine Lotion, die 12,30€ kostet, enttäuschen mich die Inhaltsstoffe doch sehr. Wieso muss in dieser Lotion Aluminium und Silikon enthalten sein?!?


Inhaltsstoffe Eucerin pH5 Hautschutz Duschöl
Glycine Soja, MIPA-Laureth Sulfate, Ricinus Communis Oil, Laureth-4, Cocamide DEA,Poloxamer 101, Parfum, Panthenol, Bisabolol, Lanolin Alcohol (Eucerit®), Citric Acid,Diammonium Citrate, Aqua, Propyl Gallate, BHT, Benzyl Alcohol, Linalool, Butylphenyl Methylpropional, Alpha-Isomethyl Ionone, Hexyl Cinnamal, Limonene, Coumarin, Benzyl Salicylate

Bewertung der Inhaltsstoffe nach codecheck.info
empfehlenswert: Glycine Soja, Ricinus Communis Oil, Panthenol,Bisabolol, Lanolin Alcohol (Eucerit®), Citric Acid, Diammonium Citrate, Aqua, Propyl Gallate,  Benzyl Alcohol, Linalool, Benzyl Salicylate
eingeschränkt empfehlenswert:
MIPA-Laureth Sulfate und Laureth-4: PEG/PEG-Derivate verbinden als Emulgatoren Wasser und Fett. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger machen und Schadstoffe in den Körper einschleusen.
Cocamide DEA: pflanzlicher Geldbildner. Rückstände von krebserregenden/-verdächtigen Nitrosaminen. Nitrosamine gehören zu den am stärksten Krebs erregenden Substanzen. Sie können aus Kosmetika über Haut aufgenommen werden.
weniger bzw. nicht empfehlenswert:
BHT: Stoff mit krebserzeugender Wirkung, allergisierend, möglicherweise fruchtschädigend.
Poloxamer 101: PEG/PEG-Derivate verbinden als Emulgatoren Wasser und Fett. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger machen und Schadstoffe in den Körper einschleusen.
Coumarin: potentes Allergen
nicht bewertet bzw. nur Einzelfallbewertung möglich: Parfum, Butylphenyl Methylpropional, Alpha-Isomethyl Ionone, Hexyl Cinnamal, Limonene

Das Ergebnis enttäuscht mich noch mehr. Krebserzeugende Stoffe in einem, meiner Meinung nach, teuren Produkt, das auch noch für empfindliche Haut sein soll? Nein Danke. Coumarin als potentes Allergen? Und BHT, das möglicherweise fruchtschädigend sein soll? Da blieb mir dann die Spucke weg. 
Eine Lotion, von einer Eigenmarke, die ein Zehntel kostet, hat teilweise bessere und hochwertigere Inhaltsstoffe.
Gibt es denn hier keine gesünderen Ersatz-Inhaltsstoffe?

Ich habe dann direkt bei der '''eucerin-Hotline''' angerufen und mit einer sehr netten Dame gesprochen. Ich habe ihr meine Bedenken zwecks der Inhaltsstoffe mitgeteilt, BHT einfach mal als Beispiel genommen. Ihre Antworten zusammengefasst:

*medizinisches Produkt
*es gibt keine Belege/ wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Krebserregung z.B.
*starke europäische Kontrolle
*wenn es verboten wäre, dann dürfte man es nicht einsetzen -> also unbedenklich
*Produkte werden 3-5 Jahre an Probanden getestet -> unbedenklich
*pH5 ist die sicherste Serie, die sie überhaupt haben und schon seit zig Jahrzenten auf dem Markt
*erst kürzlich haben sie die Parabene aus der Serie herausgenommen, da 1% der Bevölkerung allergisch reagiert.-> das Produkt wird ständig überprüft und gegebenenfalls angepasst

Nun ja, wirklich objektiv erscheint mir das natürlich nicht.

Sie meinte dann auch, weil ich ja gesagt habe, dass man eine Krebserregung nicht sieht (Unverträglichkeit sieht man sofort, Krebs nicht), dass wenn man danach geht, dürfte man auch nichts mehr essen oder trinken.

Das wiederum war für mich die falsche Antwort.

Denn sie hat recht, heutzutage weiß man überhaupt nicht mehr was für Pestizide etc. eingesetzt werden.
Aber selbst wenn Europa sich um die Inhaltsstoffe kümmert, der ein oder andere Parlamentarier sitzt halt dann im Aufsichtsrat einer Firma, die eben genau den Inhaltsstoff, der eigentlich nicht gut ist, brauchen und schwupps, wird 1% vielleicht auf 0,1% gemogelt?
''Lobbyismus'' ist hier das Schlagwort. 
Genau deshalb bin ich sehr vorsichtig geworden.
Und wenn ich dadurch nur 1% weniger Gift zu mir nehme, 1% ist 1%.
In diesem Sinne, Vogelspinne ;-)

Ich kann wirklich jedem die App oder die Homepage CODECHECK.INFO empfehlen! Dort scannt ihr das Produkt ein und seht sofort, ob es bedenkliche Inhaltsstoffe enthält.

Und nun zur Anwendung

Der Duft beider Produkte ist '''sehr angenehm''', nicht aufdringlich, schön frisch, also vor allem die Lotion ist vom Duft her definitiv grandios.
Die Lotion ist weiß, hat eine '''sehr leichte Konsistenz''', eher flüssig als fest. Sie lässt sich problemlos auftragen. Sie ist sehr erfrischend und zieht extrem schnell ein, das hätte ich jetzt nicht gedacht. Sie bildet kein Film auf der Haut und beim Eincremen zieht sie schon ein, so dass das Eincremen sehr schnell geht, was ja auch ein schöner Nebeneffekt ist. Es klebt auch nichts und man kann sich relativ flott danach wieder anziehen. Für Ungeduldige ja auch eine feine Sache. Außerdem fühlt die Haut sich tatsächlich sehr gepflegt an und gut versorgt mit Feuchtigkeit.

Das Duschöl wird zu einer weißen Substanz, wenn man es mit Wasser auf die Haut aufträgt. Man sollte aber darauf achten, dass die Haut ausreichend feucht ist, denn wenn das nicht der Fall ist, dann lässt sich die Substanz sehr schwer verreiben und „klebt“ auf der Haut.
Mit viel Wasser flutscht es aber wunderbar, ein Einseifen ist problemlos möglich, es fühlt sich auch während der Dusche gut auf der Haut an.
Nach dem Duschen mit dem Duschöl habe ich allerdings das extreme Bedürfnis mich einzucremen. Die Haut bizzelt ein bisschen.
Daher kommt das Duschöl in Zukunft für mich nicht in Frage. Verwundert mich natürlich, da es ja ein Produkt für empfindliche Haut ist.

Die Verträglichkeit der Lotion ist exzellent. Da hat Eucerin wirklich gute Arbeit geleistet. Nun ja, dennoch ist Coumarin ein potentes Allergen und hat meiner Meinung nach, in solchen Produkten nichts zu suchen! Mit der Lotion und deren Inhaltsstoffen kann ich auch besser leben und werde diese auch aufbrauchen. Das Duschöl scheine ich nicht zu vertragen, nach der Haut fühlt es sich trocken (trotz Öl) an und die Haut spannt und bizzelt.

Fazit


Das Duschöl ist nichts für mich, meine Haut verträgt es nicht und die nicht empfehlenswerten Inhaltsstoffe  gefallen mir nicht. Die Lotion ist richtig gut, das Gefühl auf der Haut, das schnelle Einziehen und die Pflegeeigenschaft sind toll. Hier stören mich allerdings auch einige Inhaltsstoffe, die nicht empfehlenswert sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen