Samstag, 24. Oktober 2015

Pefect Match von L'Oréal matched ja mal sowas von genial!

Mit 4999 anderenTestern gehöre ich zu den Markenjury Botschafterinnen, die das L’Oréal Make-up Designer Paris Perfect Match auf Herz und Nieren testen dürfen.
Perfect Match ist ja gerade ein großes Thema bei Make-up Herstellern. 
Es soll ein Make-up sein, das gut deckt ohne Maskeneffekt und den Teint erstrahlen lässt. 

Nude-Looks sind voll im Trend, auf Deutsch: natürlich soll frau aussehen und nicht wie wenn sie auf einen Maskenball gehen würde. 

Weniger ist ja wie so oft manchmal mehr.

Das Perfect Match L‘Oréal Make-up Designers ist nun seit September mit einer noch besseren Formel und helleren Nuancen erhältlich. 
Anders als ein normales Make-up orientiert es sich zusätzlich zur Hautfarbe am Unterton der Haut, der sich ja nie verändert.
Und kann das was? Lest mehr:


Hersteller


L’Oréal Paris
16, place Vendôme
75001 Paris

www.lorealparis.com
Das Make-up ist made in France, eine schöne Sache wie ich finde.
Der L’Oréal Konzern wurde übrigens 1909 von Eugène Schuelle gegründet, einem Chemiker, der auch das erste synthetische Haarfärbemittel entwickelte.
Weltweit werden pro Sekunde 50 Produkte der L’Oréal Familie verkauft. Das ist auch mal eine Ansage. Ich würde sagen, bei L’Oréal läuft’s.

Farbnuancen


9 Nuancen des Perfect Match Make-ups sollen nicht nur der Haut, sondern auch dem Charakter jeder Frau gerecht werden. 


Da musste ich dann etwas schmunzeln. 

Wie ein Make-up dem Charakter gerecht werden soll, ist mir ein Rätsel. 
Vielleicht hatte die Marketing- Abteilung da das ein oder andere Rotweingläschen zu viel…


Aber okay, vive la France und das savoir-vivre, dann gibt es jetzt eben Nuancen für den Charakter:


  • 1,5 N Linen
  • 2 N Vanilla
  • 2R/2C Rose Vanilla
  • 3R/3C Rose Beige
  • 3N Creamy Beige
  • 3D/3W Golden Beige
  • 4N Beige
  • 5D/5W Golden Sand
  • 7D/7W Golden Amber

Die Bezeichnungen finde ich etwas verwirrend, aber L’Oréal klärt auf:

Die Höhe der Zahl steht für den Dunkelheitsgradton des Farbtons, je höher die Zahl, desto dunklerer die Farbe.
Die Buchstaben stehen für den Hautunterton. 
(R= Rosé, C=Cold, N= Neutral, D= Doré , W= Warm)
Dazu gibt es sogar noch einen kleinen Tipp:
Die Innenseite des Handgelenks bzw. die Adern geben Aufschluss über den Unterton. Schimmern die Ader blau --> kühler Unterton (R/C), 
schimmern sie grün --> warmer Unterton (D/W), 
schimmern sie blau/grün --> neutraler Unterton.
Da habe ich an meinem Handgelenk direkt nachgeschaut und meine schimmern ähm lila?!?! 
Ich denke also, dass das dann blau/grün ist und ich den neutralen Unterton benötige.
Aber das fand ich jetzt wirklich mal eine tolle und neue Info, dass die Adernfarbe Aufschluss über die Hautuntertonfarbe gibt. Man lernt nie aus. Herrlich!

Inhaltsstoffe und Bewertung nach codecheck.info


Aiaiaiaia, dann blicken wir der Wahrheit mal ins Auge.

AQUA / WATER (e) — DIMETHICONE (we) — ISODODECANE (ee)— CYCLOHEXASILOXANE (nb) — GLYCERIN (e) — PEG-10 DIMETHICONE (ee) — METHYL METHACRYLATE CROSSPOLYMER (ee)— BUTYLENE GLYCOL (ee)— PENTYLENE GLYCOL (nb)— SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE (ee) — DISTEARDIMONIUM — CETYL PEG/PPG-10/1 DIMETHICONE (we) — SODIUM CHLORIDE (e) — POLYGLYCERYL-4 ISOSTEARATE (e) — HEXYL LAURATE (e)— CAPRYLYL GLYCOL (nb)— PHENOXYETHANOL (e) — DISODIUM STEAROYL GLUTAMATE (nb)— TOCOPHEROL (e) — PANTHENOL (e) — ALUMINUM HYDROXIDE (we)— HYDROXYETHYL UREA (e)— HYDRATED SILICA (nE)— METHICONE (ee)— [+/- MAY CONTAIN CI 77891 (e)/ TITANIUM DIOXIDE (e) — CI 77491 (e), CI 77492 (e), CI 77499 (e)/ IRON OXIDES — MICA (e)— CI 15985 (we) / YELLOW 6 LAKE — CI 42090 (we) / BLUE 1 LAKE — CI 77510 (e) / FERRIC AMMONIUM FERROCYANIDE — CI 45410 (ee)/ RED 28 LAKE — CI 15850 (we)/ RED 7
e= empfehlenswert
ee= eingeschränkt empfehlenswert
we= weniger empfehlenswert
nE=nur Einzelfallbewertung möglich
nb= nicht bewertet
Greenpeace warnt, in Caprylyl Glycol kann Palmöl enthalten sein
Ich bin mir bewusst, dass es sich nicht um Naturkosmetik handelt, aber 7 eingeschränkt empfehlenswerte Inhaltsstoffe, und 6 weniger empfehlenswerte Inhaltsstoffe sind irgendwie schon eine Ansage. Immerhin ist kein nicht empfehlenswerter Stoff enthalten, obgleich einige Stoffe ja nicht bewertet sind.
Ich möchte kurz auf einige der weniger empfehlenswerten Inhaltsstoffe eingehen:
Dimethicone (Silikon): Sogar an zweiter Stelle der Inhaltsstoffe. Wir wissen inzwischen alle, dass es umweltrelevant und schwer abbaubar ist; für Naturkosmetika werden als natürliche Alternativen Mandel-, Avocado- und andere fette Öle eingesetzt. Auf den Haaren wohl nicht so schlimm wie auf der Haut.
Aluminum Hydroxide = nicht zu verwechseln mit Aluminiumsalzen, wirkt jedoch irritierend.
Ci15985 (E110) = Aromatische Amine sind Bausteine von Azo-Farben, von denen sich einige im Tierversuch als krebserzeugend erwiesen haben. 

Ci 42090 = Farbstoff, allergisierende Rückstände
Alles in allem ist es aber weniger dramatisch als erwartet und dafür, dass es eben keine Naturkosmetik ist, sind die Inhaltsstoffe in Ordnung. Eine silikonfreie Variante fände ich trotzdem sehr begrüßenswert!

Herstellerversprechen

  • passt sich der Haut perfekt an
  • orientiert sich am Hautton und Hautunterton
  • glättet und erfrischt das Hautbild
  • vereint vier Produkte in einem: Concealer, Primer, Puder und Foundation
  • spendet 24 Stunden lang Feuchtigkeit
  • verringert Hautunebenheiten
  • Serie umfasst neun Nuancen
  • zur Perfect Match Produktlinie gehören außerdem: Perfect Match Puder, Touche Magique Highlighting-Concealer, Perfect Match Concealer und Perfect Match Rouge

Richtiges Auftragen


Das Make-up wird idealer Weise nach dem Primer aufgetragen. Man kann sie mit den Fingern, einem Schwämmchen oder einem speziellen Pinsel auftragen. Ich bevorzuge immer ein Schminkei oder den Make-up-Pinsel. Wichtig ist, von der Gesichtsmitte nach außen hin auftragen und gut verblenden (am Rand). In kleinen Pinselstrichen geht es besonders gut. Und wie so oft: weniger ist mehr! Das Auftragen von flüssigem Make-up mit den Fingern hat den Nachteil, dass Stellen vergessen werden können, bzw. Streifen entstehen und natürlich bleibt das Make-up an den Fingern kleben, so geht viel des Produktes verloren. Ich habe die besten Erfahrungen mit Make-up Pinsel und Schminkei gemacht.

Konsistenz, Deckkraft und Gefühl auf der Haut


Ich mag ja grundsätzlich leichte Texturen, vor allem bei einem Make-up. Ich mag auch schon immer den Nudelook, egal ob der gerade angesagt ist, oder nicht, mein Make-up soll deswegen leicht und natürlich aussehen und der Hautton soll ebenmäßig und gesund aussehen.

Das ist hier absolut gegeben. Ich weiß nicht, wie es L’Oréal macht, aber das Make-up verschmilzt wirklich perfekt mit der Hautfarbe. Zudem riecht es auch noch dezent, dezent angenehm, was bei meiner empfindlichen Nase sehr wichtig ist.
Das Auftragen ist, da es sich ja um ein Flüssig Make-up handelt, sehr einfach. Also gut schütteln und auftragen und wir stellen fest: Die Textur ist ein Traum! Genau so sollte, finde ich, ein Make-up sein. Vier spezielle, nicht fettende Öle verfeinern eben diese Textur. Die Weiche, nahezu samtige Textur verschmilzt in Sekunden mit der Haut und hinterlässt wirklich ein wunderschönes ebenes Hautbild, das aber nicht glänzt, Puder ist hier gar nicht mehr nötig. Es deckt gut, verfälscht den Hautton nicht und wirkt natürlich und nicht maskenhaft. Das Verblenden ist auch ganz einfach. Es hat auch ganz dezente Glitzerpartikel enthalten, die im Licht schimmern (aber keinesfalls aufdringlich). Die Haut fühlt sich richtig gut gepflegt an und sieht matt und edel aus. Und es klebt überhaupt gar nicht, was ich ja ganz wunderbar finde. 
Das Hautbild wird verfeinert, da es ähnlich wie ein Primer, verhindert, dass sich die Mikropartikel des Make-ups zu schnell verflüchtigen. Mikrofeine Farb- und Glanzpartikel bilden eine hohe Deckkraft, ohne den unbeliebten Maskeneffekt.

Ich habe inzwischen schon viele Make-ups getestet und muss sagen, dass mich keines so überzeugt hat, wie das L’Oréal Perfect Match! 
Die Textur und Deckkraft, die Farbanpassung sowie das Hautgefühl sind unschlagbar!

Pflegeeigenschaften/ Verträglichkeit


Die Verträglichkeit ist sehr gut. Die Haut fühlt sich nach Auftragen des Make-ups sehr gepflegt an, dieser Effekt hält auch wirklich sehr lange. (Ob es wirklich 24 Stunden hält, kann ich nicht beurteilen, da ich kein Make-up 24 Stunden trage, nachts wird schön abgeschminkt, was auch unbedingt empfohlen wird.) von daher weiß ich nicht, wie L’Oréal auf die 24 Stunden kommt. Erwähnenswert finde ich auch, dass das Make-up einen Lichtschutzfaktor von 16 hat.

Fazit


Ein Traum.
Textur, Hautgefühl, Farbtonanpassung, Deckkraft, Natürlichkeit und Duft überzeugen mich voll und ganz. Außerdem sprechen der Glasflakon inklusive Pumpspender für dieses tolle Make-up.

Einzig das Silikon stört mich etwas, das müsste in einer Silikonfreien Variante angeboten werden.

#MeinPerfectMatch #matchedsowasvon #Markenjury #bestmake-upever #evereverever #whoopwhoop

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen