Dienstag, 19. April 2016

HiPP Babysanft Sonnenspray LSF 50+, fehlt nur noch der Sommer!

Für HiPP durfte ich das neue Babysanft Kinder Sonnenspray 50+ testen. 

Wie ihr wisst, bin ich ja von der Babysanft Pflege Milch schon sehr angetan.
 (Den Bericht darüber könnt ihr hier nachlesen: HiPP Pflege Milch).

Aber was ist überhaupt das Besondere an der HiPP Babysanft Pflegelinie und wie hat das Sonnenspray 5o+ abgeschnitten? Lest mehr:

Was ist das besondere an HiPP Babysanft?

HiPP Babysanft wurde entwickelt um Allergierisiken für besonders sensible Haut von Anfang an zu minimieren.

Deshalb verzichtet HiPP konsequent auf allergieverdächtige und unerwünschte Stoffe wie ätherische Öle, Parabene, Alkohol, Silikonöl, PEG und Paraffinöl.
Wertvolles Bio-Mandelöl pflegt und schützt zarte Haut ganz natürlich, da nichts drin ist, was nicht babysanft ist. (Quelle: hipp.de)

Das Konzept finde ich ganz wunderbar. 
In der heutigen Zeit nehmen Allergien zu und unsere Haut, das größte Organ, wird mit so vielen unnötigen und vor allem auch schädlichen Stoffen belastet. 

HiPP Babysanft geht hier mit dem Trend: Tu deiner Haut etwas Gutes bzw. nur Gutes.

Das Schöne ist hier auch, HiPP Babysanft kann für die komplette Familie verwendet werden. Wir wollen immer das Beste für unsere Kleinen, da vergessen wir uns selbst manchmal. 

Die Sonnenprodukte von HiPP schützen zarte Baby- und Kinderhaut zuverlässig, enthalten Bio-Mandelöl und sind besonders hautverträglich.

Stiftung Warentest (7/2014) hat die HiPP Babysanft Sonnenmilch übrigens mit dem Testergebnis "gut" ausgezeichnet.

Nun aber zu dem neuen SonnensprayLSF50+:

Was ist in dem Kinder Sonnenspray LSF 50+ enthalten?

Aqua, Isoamyl p-Methoxycinnamate, Glycerin, Dibutyl Adipate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Alcohol Denat, Propylheptyl Caprylate, Isononyl Isononanoate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Polyurethane-34, VP/Eicosene Copolymer, Cetyl Alcohol, Pentylene Glycol, Cetyl Alcohol, Pentylene Glycol, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Sodium Stearoyl Glutamate, Glyceryl Stearate, Bis-Ethylhexyl Hydroxydimethoxy Benzylmalonate, Diethylhexyl Butamido Triazone, Ethylhexylglycerin, Sodium Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Disodium EDTA, Xanthan Gum, Tocopherol

Das sieht wirklich recht gut aus. Zunächst mal kann es Palmöl enthalten, hier gehe ich aber davon aus, dass HiPP besonders darauf achtet, dass es sich um Bio-Palmöl handelt. Palmöl ist ja an für sich ein sehr guter Inhaltsstoff, leider ist hier aber die Herkunft entscheidend.

Eingeschränkt empfehlenswert ist Butyl Methoxydibenzolmethane, ein Lichtschutzfilter, der für Naturkosmetik nicht geeignet ist und als fotoallergen gilt.

Weniger empfehlenswert ist laut codecheck.info der Lichtschutzfilter Isoamyl P-Methoxycinnamate, er ist in USA und Japan nicht zugelassen, wird hier aber als sicher eingestuft. 

Zu Glycol, hier ist die Gefahr der Hautresorption. Allerdings gilt der Stoff bei Einhaltung des MAK-Wertes als sicher. 

Disodium Edta, ein Konservierungsmittel, ist ein umweltrelevanter Stoff und schwächt die Zellmembran.

Alles in allem bin ich von den Inhaltsstoffen wirklich positiv überrascht! Kein nicht empfehlenswerter Stoff. Und die, die bemängelt werden, sind soweit auch vertretbar. Allein für das Disodium Edta würde ich mir Ersatz wünschen, da es eben auch ein umweltrelevanter Stoff ist.

Anwendung

Das Sonnenspray, welches sich in einem Pumpspender befindet, lässt sich sehr einfach und schnell auftragen, was vor allem bei Kindern ja nicht unwichtig ist. 

Es gibt wenige Kinder, die gerne stillhalten, von daher finde ich den Pumpspender und Konsistenz wirklich toll. Die Sonnenmilch hat eben dadurch, dass sie gesprüht werden muss, eine sehr angenehme etwas flüssigere Konsistenz und lässt sich einfach und leicht verteilen. 

Zudem klebt die Sonnenmilch nicht, was ich auch sehr wichtig finde und zieht sehr schnell ein. Man hat somit auch nicht das Gefühl, dass sich "ein Film" oder ähnliches auf der Haut befindet. Einfach richtig angenehm.

Der Duft ist dezenter als der einer herkömmlichen Sonnenmilch aber trotzdem riecht es total angenehm nach Sonne und Sommer. 

Das Sonnenspray ist wasserfest, allerdings sollte man immer, egal ob eine Sonnencreme wasserfest ist oder nicht, nachdem man im Wasser war die Sonnenmilch erneut auftragen.

Fakten

  • frei von Paraffinöl
  • frei von Parfum
  • frei von ätherischen Ölen
  • frei von Parabenen
  • frei von PEG-Emulgatoren
  • frei von Mikroplastikpartikeln
  • frei von Nanopartikeln

Fazit

Ich bin von der Anwendung und Wirkung begeistert und deswegen gibt es auch


5 von 5 Krönchen
Danke HiPP, dass ich testen durfte! Die HiPP Babysanftprodukte, die ich bis jetzt testen durfte, haben mich wirklich sehr überzeugt!

#hipprockt #sonnenspraylsf50 #jajetztkanndersommeraberwirklichkommen #woisterdenn #ichgeheihnmalschnellsuchen 

Kommentare:

  1. Liebe Greta,
    das könnte auch etwas für mich sein.
    Die meisten anderen Sonnenschutzprodukte vertrage ich nicht so, vielleicht ist dieses ja ein Treffer.
    Liebe Grüße Lexi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Lexi, ja probier es mal aus, vielleicht verträgst du es ja!
      Ganz liebe Grüße Greta

      Löschen